Einladung zum Workshop von Advantage Austria mit Christian Weident zum Thema Kurzarbeit am 11.05.2021 in englischer Sprache

hiermit laden wir Sie zu einem Online-Workshop über das Konzept der Kurzarbeit in Rumänien ein, das wir gemeinsam mit Advantage Austria Romania organisieren.

Die Einführung der Kurzarbeit in Rumänien war das Ergebnis eines langwierigen Prozesses, an dem sich STALFORT. Legal. Tax. Audit. von Anfang an intensiv beteiligt hat. Im April 2021 führten die Beratungen zu einem positiven Ergebnis.

Am Dienstag, den 11.05.2021, wird Christian Weident von 10:00 bis 11:00 Uhr (rumänischer Zeit) in englischer Sprache einen Online- Workshop hierzu leiten und Fragen der Teilnehmer beantworten.

Die Veranstaltung wird über MS Teams organisiert; Sie können über folgenden Link teilnehmen:

Hier klicken, um der Besprechung beizutreten

 


Sprecher von STALFORT Legal. Tax. Audit. auf der AHK-Online-Geschäftsreise „Energieinfrastruktur in Städten“ am 20. April 2021.

Laura Neacsu hat auf der von der rumänisch-deutschen Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) organisierten Veranstaltung „Energieinfrastruktur in Städten“ Einblicke in die rechtlichen Rahmenbedingungen der Energieinfrastruktur in rumänischen Städten und mögliche Kooperationsmöglichkeiten zwischen deutschen Investoren und rumänischen Behörden und privaten Stellen gegeben.

Die Veranstaltung fand vom 21. bis 23. April 2021 statt und war eine Initiative des rumänisch-deutschen Projekts für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Die Finanzierung erfolgte durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Deutschland im Rahmen des Programms “Energy Solutions made in Germany


#AHKCommunityTalk mit Christian Weident zum Thema Kurzarbeit am 15.04.2021

hiermit laden wir Sie zu einem Informations- Event über die Kurzarbeit in Rumänien ein.

Die Einführung der Kurzarbeit in Rumänien war das Ergebnis eines langwierigen Prozesses, an dem Christian Weident von STALFORT. Legal. Tax. Audit. von Anfang an beteiligt war.

Nachdem die Regelungen im Dezember 2020 infolge unglücklicher Gesetzgebung kompliziert und unattraktiv geworden waren, wurden die Beratungen zu Beginn des Jahres erneut aufgenommen.

Deren positives Ergebnis wird Christian Weident am 15.04.2021 zwischen 15:00 und 16:30 Uhr in deutscher Sprache vorstellen und gemeinsam mit anderen Mitgliedern der deutsch- rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK) besprechen.

Die Teilnahme an der deutschsprachigen Veranstaltung findet auf Einladung der AHK statt; gerne ermöglichen wir jedoch die Teilnahme für Mandanten und Geschäftspartner. Gerne können Sie uns hierfür kontaktieren.


STALFORT Legal. Tax. Audit. trägt zu Veranstaltung des deutschen Konsortiums Power4remote - Elektrifizierung der Apuseni-Dörfer am 2. März 2021 bei

Im Jahr 2019 initiierte AHK Rumänien die Bildung eines Konsortiums deutscher Unternehmen, um gemeinsam mit rumänischen Unternehmen und interessierten lokalen Behörden effiziente, zuverlässige und umweltfreundliche technische Lösungen zu finden, mit denen nicht nur die abgelegenen Dörfer von Apuseni aus mit Strom versorgt werden können. STALFORT.Legal.Tax.Audit hat das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und AHK Rumänien finanzierte Projekt von Anfang an begleitet und mit juristischen Beiträgen unterstützt.

Zu der Online-Veranstaltung zur Präsentation dieser Initiative am 2. März 2021 hat Laura Neacsu eine Einführung in den rumänischen Rechtsrahmen und mögliche Strukturen von Mikronetzen sowie netzfernen Produktions- und Verbrauchsorten beigetragen.


SONDERMELDUNG - Neue Einreisebeschränkungen in Rumänien wegen Covid-19

Erwartungsgemäß wurde der Alarmzustand in Rumänien ab dem 11.02.2021 um weitere 30 Tage verlängert.

Rechtsgrundlage ist der Regierungsbeschlusses Nr. 35/ 2021. Der Nationalausschuss für Notsituationen (CNSU) hat am 11.02.2021 den Beschluss Nr. 9/2021 über die neuen Einreisebeschränkungen und am 19.02.2021 den Beschluss Nr. 11/ 2021 über die aktualisierte Liste der Risikogebiete verabschiedet.

Besonders relevant sind neben diesen Einschränkungen auch Pflichten für die Beförderer, die internationale Transporte aus diesen Gebieten nach Rumänien durchführen.

Mehrere Details finden Sie hier.


SONDERMELDUNG - Änderungen im Steuerrecht ab Anfang 2021

zum Jahresende wurden durch das Gesetz Nr. 296/2020 zur Änderung und Ergänzung des Steuergesetzbuches (Gesetz 227/2015) erlassen und nachträglich bereits durch die DVO Nr. 226/2020 weiter geändert.

Mehrere Details finden Sie hier.

 


„Telearbeit & Work from Home“ powered by STALFORT Legal. Tax. Audit. am 19.11.2020

Im Rahmen der „AHK- Community Talks“ wird Christian Weident am 19.11.2020 um 15 Uhr rumänischer Zeit eine Online- Informationsveranstaltung in deutscher Sprache zum Thema Telearbeit & Work from Home“ leiten.

Telearbeit ist spätestens seit Ausbruch des Coronavirus zum allgemein bekannten Begriff in Rumänien geworden. Sie ist nicht nur in einem eigenen Gesetz geregelt, sondern war auch Gegenstand mehrerer Regierungsmaßnahmen zum Kampf gegen die Pandemie. Die folgenden wichtigen Fragen werden sowohl generell als auch im Kontext der aktuellen Lockdownmaßnahmen diskutiert:

         1. Wie ist die Telarbeit geregelt? Wie wird sie zur Heimarbeit abgegrenzt, und welche Bedeutung hat sie im Arbeitsleben?

         2. Wie wird Telearbeit implementiert? Welche Regelungen und Vorbereitungen sind erforderlich?

         3. Wie ist die staatliche Beihilfe für Telearbeit geregelt?

         4. Was ist in Zukunft zu erwarten, und was erwarten wir vom Gesetzgeber?

Einen Link zur Veranstaltung finden Sie hier.


SONDERMELDUNG -  Share Deals in Rumänien vereinfacht

Am 5.11. treten Vereinfachungen des Gesellschaftsgesetzes 31/1990 in Kraft, welche u.a. die Abtretung von Geschäftsanteilen an Dritte (Nicht-Gesellschafter) erleichtern. Anders als Abtretungen unter bestehenden Gesellschaftern, dauerte das langwierige 2-Schritte-Verfahren zur Abtretung an Dritte ca. 2 Monate. Nun wird dieses Verfahren deutlich gekürzt und an die Erwartung der Investoren angepasst, was eine Antwort auf die Stimmen aus der Praxis der letzten 10 Jahre darstellt.

Mehrere Details finden Sie hier.


STALFORT Legal. Tax. Audit. bei econet- Symposium zum Thema „Energieeffizienz und erneuerbare Energien in öffentlichen Gebäuden“

Am 3. November 2020 findet ein online-Symposium zum Thema “Energieeffizienz und erneuerbare Energien in öffentlichen Gebäuden” in Rumänien statt. Dieser wird von der econet- Plattform der AHK Rumänien im Rahmen eines deutsch/ rumänischen Kooperationsprojektes organisiert, und richtet sich an rumänische und deutsche Unternehmen, die an der Entwicklung bilateraler Wirtschaftsbeziehungen im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden interessiert sind.

Ziel der Veranstaltung ist es, im Energiebereich Geschäftsbeziehungen und Partnerschaften zwischen Unternehmen der beiden Länder zu schaffen, sowie die deutschen Systeme und Produkte in diesem Bereich vor Ort zu fördern. Laura Neacsu von STALFORT Legal. Tax. Audit wird einen Vortrag zu den rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden halten.

Die Agenda der Veranstaltung und weitere Informationen über die deutschen Unternehmen finden Sie hier.


Christian Weident leitet Breakoutroom- Diskussion bei Konferenz der Romanian Business Leaders

Vom 27. – 29. Oktober findet die Nationale Konferenz der „Romanian Business Leaders” statt – eine Gemeinschaft von führenden Unternehmern und Managern aus Rumänien, die das Gemeinwohl über die Interessen ihrer Gesellschaften, Industrien oder Branchen hianus verfolgen.

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung ist „Unzerbrechlichkeit in einer krisengeschüttelten Welt”. In verschiedenen Panels werden in diesem Kontext stehende Themen von wesentlichem Interesse für die Wirtschaft diskutiert.

Christian Weident wird im Rahmen dieses Events am 28.10. eine Breakout-room session mit Unternehmern zu der Frage: „Welche gesetzgeberischen Maßnahmen des Arbeitsrechts gegen Krisen wünschen sich Unternehmen?”

Die Diskussion findet in Rumänisch statt und ist Mitgliedern vorbehalten. Einen Link zu der Veranstaltung finden Sie hier.


SONDERMELDUNG - Finanzielle Unterstützung für KMU aus externen nicht rückzahlbaren Mitteln

Im Kontext der drastischen wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen SARS-Cov-2 Pandemie und angesichts der wichtigen Rolle kleiner und mittlerer Unternehmen (“KMU”) für die Wirtschaft Rumäniens hat die rumänische Regierung die Dringlichkeitsverordnung Nr. 130/ 2020 (nachfolgend “DVO 130”) verabschiedet, wodurch die Bedingungen zur finanziellen Unterstützung rumänischer KMU aus externen nicht rückzahlbaren Fonds geregelt wurden. Die Gewährung der o.g. Unterstützung kann bis spätestens 31.12.2020 erfolgen.

Mehrere Details finden Sie hier.


SONDERMELDUNG - Die korrekte Identifizierung der wirtschaftlich Berechtigten

Wie bereits mehrmals mitgeteilt, müssen Gesellschaften, Vereine und Stiftungen bis zum 01.11.2020 die wirtschaftlich Berechtigten/ wirtschaftlichen Eigentümer entweder beim Handelsregister oder beim Justizministerium anmelden.

Die korrekte Identifizierung der wirtschaftlichen Berechtigten bereitete einigen Unternehmen Schwierigkeiten, da die gesetzlichen Definitionen bei einer mehrstufigen internationalen Gruppenstruktur nicht leicht umzusetzen sind.

Unsere Kanzlei richtete mehrere Anfragen an die Geldwäschebehörde, um die Auslegung der Definitionen in bestimmten Fällen in Erfahrung zu bringen, zumal auch die Praxis der in Empfang nehmenden Handelsregister völlig uneinheitlich ist.

Mehrere Details finden Sie hier.