Unterschiede zwischen deutschen und rumänischen Rechnungslegungsvorschriften

In Rumänien sind viele Unternehmen, die zu deutschen Konzernen bzw. Investoren gehören, tätig. Diese nutzen die lokalen Vorteile zum Ausbau ihrer Geschäfte in Rumänien. In diesem Kontext müssen die von der rumänischen Tochtergesellschaft gemeldeten Finanzinformationen die Möglichkeit bieten, deren Finanz- und Ertragslage richtig zu verstehen und den Investoren die Beschlussfassung zu erleichtern.


Das Elektronische Archiv für Mobiliarsicherheiten wird ersetzt – Zwangsvollstreckung weiterhin unklar

In Rumänien gibt es ein elektronisches Archiv für Mobiliarsicherheiten („AEGRM“), in das – wie der Name besagt – Sicherheiten an beweglichen Sachen (z.B. Pfandrechte), aber auch Leasingverträge etc. eingetragen und damit Dritten entgegenhaltbar werden.

 


Erweiterung von Investitionen anlässlich der Regionalveranstaltung der AHK in Brasov am 27.11.2018

Am 27.11.2018 findet die letzte Regionalveranstaltung der deutsch- rumänischen Industrie- und Handelskammer AHK in Brasov, einem der Hot Spots der rumänischen Wirtschaft, statt.


Immobilienrecht: Wichtige Neuerungen betreffend gemeinschaftliche Anlagen

Am 28.09.2018 trat ein neues Gesetz (das „Gesetz“) in Kraft, das praxisrelevante Neuregelungen für Immobilien, die im Eigentum mehrerer Personen stehen, einführt. Das Gesetz ersetzt vollständig das alte Gesetz betreffend Gründung, Organisierung und Betrieb von Eigentümergemeinschaften . Es ist nicht nur für Eigentümer, sondern auch für Erwerber relevant.


Neuregelungen in der rumänischen Zeitschrift für Vergaberecht

Veronica Visinescu analysiert Neuregelungen in der rumänischen Zeitschrift für Vergaberecht.


Wrongful trading in Europe

Mihai Lanţoş looks into Western, Central and Eastern European directors’ liability systems whilst they also prepare for a new EU Directive on insolvency.


Rechtsfolgen der Digitalisierung im rumänisch-deutschen Ländervergleich

Fachartikel im Nachgang zum Vortrag von Carmen Lupsan bei Workshop zum Europäischen Informationsrecht in Cluj


Nebensitze in der Praxis

Im Rahmen der Geschäftstätigkeit kann es notwendig sein, dass ein Unternehmen dauerhafte Tätigkeiten außerhalb des Geschäftssitzes durchführt. In solchen Fällen liegt nach dem rumänischen Steuerverfahrensgesetz ein Nebensitz (sediu secundar) vor. U.a. die folgenden wichtigen Aspekte sind hierbei in der Praxis zu beachten.


Offshore-Gesetz – neue Möglichkeiten in Sicht?

Am 24. Oktober 2018 hat die rumänische Abgeordnetenkammer das sog. Offshore-Gesetz beschlossen. Dieses muss noch vom Präsidenten verabschiedet und im Amtsblatt veröffentlicht werden. Worum handelt es sich?


Steuern und Finanzen: wie üblich Änderungen zum Jahresende

Wie immer zum Ende eines Jahres ist die rumänische Steuerverwaltung intensiv mit der Änderung von Regelungen im Finanz -und Steuerbereich beschäftigt. Auf einige davon – wohl nicht die letzten dieses Jahres – wird nachfolgend hingewiesen.